DIE PROGRAMMPARTNER

27 bundesweite Verbände, Initiativen und Stiftungen vergeben in der dritten Förderphase von 2023-2027 die Fördermittel und haben dafür unterschiedliche Förderkonzepte entwickelt.


Kurz-Videos aller Programme

Auf dem YouTube-Kanal der Beratungs- und Servicestellen stellen sich alle Programmpartner in 10-minütigen Videos vor:

https://www.youtube.com/channel/UCvdmy3f1rxwjvw4MbJm_peA


Chance Tanz

Aktion Tanz – Bundesverband Tanz in Bildung und Gesellschaft

  • Tanzprojekte angeleitet von eine*r professionellen Tanzkünstler*in und im Zweierteam
  • Möglichkeit der Rezeption: Besuch von Aufführungen, Battles, etc., sowie die Einladung von Gastspielen werden gefördert
  • Zeitlich flexible Formate

Dagesh on Tour_Jüdische Lebenswelten in Kunstworkshops erleben

DAGESH. Jüdische Kunst im Kontext, Leo Baeck Foundation

  • Ziele: Zivicourage stärken, Vorurteile bekämpfen, Vielfältigkeit von Jüdinnen*Juden in Deutschland sichtbar machen
  • Themen: Solidarität, Diversität, Migration, Sprache, Religion, Familie, Ausgrenzung, u.v.m.
  • Kreative Workshops mit jüdischen Künstler*innen und Bildungsreferent*innen

Gemeinsam Digital! Kreativ mit Medien

Deutscher Bibliotheksverband e.V.

  • Lokale Projekte der digitalen Leseförderung
  • Einsatz von alltäglichen analogen und digitalen Medien
  • Freie Gestaltung der Projekte, in Verbindung mit dem realen und digitalen Sozialraum der Teilnehmenden

Global Village Kids

Fonds Darstellende Künste e.V.

  • Schwerpunkte: Vorhaben in ländlichen Räumen und Vorhaben im digitalen Raum
  • Künstlerisches Erschließen von digitalen und hybriden Räumen und Techniken / ODER: kritische Zugänge zu digitalen Medien schaffen
  • Lokalspezifische, sowie globale Themen; zum Beispiel Klima, Demokratie, Migration, Identität

Ich bin HIER!

Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband – Gesamtverband e.V.

  • Themen: Herkunft, Identität, Entwicklung, Respekt
  • Spartenoffene und -übergreifende Projekte werden gefördert
  • Verschiedene Formate können zu großen Projekten kombiniert werden  (bis 60.000€/Jahr förderfähig)

InterKulturmachtKunst – KunstmachtInterKultur

Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen

  • Förderung von allen Kunstformen
  • Projekte sollten Vielfalt der Menschen in ihren Lebensrealitäten wiederspiegeln
  • Zusammenarbeit mit Migrant*innenorganisationen ist wünschenswert

JEP! Jung, engagiert, phantasiebegabt

Paritätisches Bildungswerk Bundesverband e.V.

  • Zielgruppe: Jugendliche zwischen 10 bzw. 12 und 18 Jahren
  • Inhaltliche Schwerpunkte: Gender, ländliche Räume, Nachhaltigkeit
  • Förderung von Projekten in den darstellenden Künsten, der Musik, den angewandten Künsten und der bewegungsintensiven, sportnahen Kultur

Künste öffnen Welten

Bundesvereinigung Kulturelle Kinder und Jugendbildung e.V.

  • Drei Projekttypen: Zugangsprojekte, Intensivprojekte, Netzwerkprojekte
  • Finanzierung erfolgt über feste Beträge je Teilnehmer*in und Veranstaltung (Pauschalen)
  • Auseinandersetzung von jungen Menschen mit Künsten, Kultur, Spiel, Medien und / oder Digitalität


Leseclubs / Stiftung Lesen


Mein Land – Zeit für Zukunft / Türkische Gemeinde in Deutschland e.V.


Movies in Motion – mit Film Bewegen


Museum macht stark / Deutscher Museumsbund e.V.

Deutscher Museumsbund e.V.

  • Antragsteller: Museum bzw. museumsnahe Institution, z.B. Archiv, Science-Center…
  • Kreative Auseinandersetzung mit verschiedene künstlerischen Zugängen und Ausdrucksformen möglich
  • Format 1: Von uns – für uns! (Peer-Education) / Format 2: Ab ins Museum! (Offenes Format)

Musik für alle!

Bundesmusikverband Chor & Orchester e.V.

  • Förderung von vielfältigen Projekten, z.B. Singen im Chor, Beatbox-Workshops, Konzertbesuche, Erprobung von Musicals, u.v.m.
  • Erste Zugänge zur Musik ermöglichen: Gemeinsames Kennenlernen von Instrumenten und erste Erfahrungen im Singen sammeln

Musik leben 3

Verband deutscher Musikschulen e.V.

  • Antragssteller muss eine Musikschule sein.
  • Für teilzeitbeschäftigte Fachkräfte können zusätzlich projektbezogene Aufstockungen gefördert werden .
  • Verstärkte Förderung von digitalen und hybriden Musikvermittlungs-Projekten

Open-Air-Culture

Naturnahe Kunst- und Kulturprojekte in der analogen und digitalen Welt

Alevitische Gemeinde Deutschland K.d.ö.R.

  • Natur als thematischer Bezugsrahmen und Inspirationsquelle
  • Projekte aller künstlerischen Sparten werden gefördert und können in einem oder mehreren Kulturbereich(en) stattfinden und Verbindungen eingehen.
  • Einbindung oder Mitgliedschaft einer Alevitischen Gemeinde ist keine Voraussetzung.

Pop to go – unterwegs im Leben/ Bundesverband Popularmusik e.V.

Bundesverband Popularmusik e.V.

  • Schwerpunkte: Musizieren, Songwriting, Veranstaltungsorganisation, DJing, Licht-, Ton- und Bühnentechnik, u.v.m.
  • Die Kinder und Jugendlichen werden eher „leger“ über ihre Musikinteressen und die Subkultur abgeholt (z.B. Graffiti, Streetdance, Skaten).
  • Antragstellung nur für ein Kalenderjahr (1.1. bis 31.12.), Folgeantragstellungen möglich.

Spielen macht stark! – Erforschen, Gestalten und Aneignen.

Spielemobile e.V. – Bundesarbeitsgemeinschaft der mobilen spielkulturellen Projekte

  • Spielerische Projekte im Sozialraum der Kinder und Jugendlichen
  • Mit und ohne digitale Medien
  • Schwerpunkte: Diversität, Nachhaltigkeit, Digitalität, Demokratie

Stärker mit Games 2


tanz & theater machen stark

Bundesverband Freie Darstellende Künste e.V.

  • Bündnis: Organisation der professionellen, freien darstellenden Künste + eine pädagogische Einrichtung + ein Partner, der das Projekt sinnvoll ergänzt.
  • Gefördert werden Projekte, die mit Mitteln der darstellenden Kunst(Schauspiel, Tanz, Performance, Figurentheater etc.) arbeiten.
  • 3 Projektphasen: 1. Impulstage/Workshopangebot, 2. Kursangebot /(Ferien-) intensivangebot, 3. Inszenierung

talentCAMPus

Deutscher Volkshochschul –Verband e.V.

  • Kulturelle Ferienbildungswochen mit 40 Unterrichtseinheiten/Woche.
  • Ergänzend: „TalentCAMPus flex“ zur Bindung der Zielgruppe auch zwischen den Ferien möglich
  • Das Bausteinprinzip der letzten Förderphasen mit Lernziel-Baustein entfällt. Inhalte wie Sprach- und Leseförderung, Medien- und EDV-Kompetenz, Bildung für nachhaltige Entwicklung/Umweltbildung, Politische Bildung oder Partizipation können in den kreativ-künstlerischen Projekten aufgegriffen werden.

Wege ins Theater

ASSITEJ e.V. Bundesrepublik Deutschland

  • Verbindung von Theater machen mit Theater sehen und über Theater sprechen.
  • Unterschiedliche Formatbedingungen für unterschiedliche Altersgruppen
  • Projektbezogene Gastspiele im Sozialraum förderfähig

 


Wir können Kunst

Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler e.V.

  • Sowohl klassische künstlerische Techniken wie Malerei, Zeichnung, Collage, Drucktechniken, plastisches Arbeiten als auch Bühnenbildarbeiten, Foto-, Film-, digitale Techniken und Performances.
  • Zudem inhaltlich zielgruppengerechte Beschäftigung mit Themen wie z. B. Umwelt, Gewalt/Toleranz, Migration/Integration, Geschichte, Krieg und Frieden und/oder mit
    dem Sozialraum der Teilnehmenden
  • Durchführende Honorarkraft muss ein*e professionelle*r Bildende*r Künstler*in sein (Mithgliedschaft im BBK keine Voraussetzung).

Wörterwelten. Lesen und schreiben mit Autor*innen


Zirkus gestaltet Vielfalt

BAG Zirkuspädagogik e.V.

  • Von Schnupperangeboten bis zu Ferienprojekten
  • Inklusive und integrative Zirkusprojekte
  • Fortbildungsformate für ehrenamtliche Kräfte sind förderfähig.

Zirkus macht stark / Zirkus für alle

Zirkus macht stark e.V.

  • Beschäftigung mit den artistischen Disziplinen kann ergänzt werden durch Elemente des Theaters, des Tanzes, der Musik, Bühnenbildgestaltung etc. bis hin zu erlebnispädagogischen Aktivtäten.
  • Formate: Zirkuswoche, Zirkuskurs, Zirkuscamp, Zirkusworkshop.
  • Fortbildung „Sozialer Zirkus“ für Jugendliche oder ehrenamtliche Erwachsene, die als Trainer*innen arbeiten möchten.

Zur Bühne

 

Deutscher Bühnenverein – Bundesverband der Theater und Orchester

  • Antragsberechtigt: selbstständige Theater und Orchester
  • Schnuppertage, Workshops, Inszenierungen, Spielzeitprojekte
  • Zusätzliche Mittel für: Ländlicher Raum, Inklusive Projekte, Digitale Projekte, Infoveranstaltung, Bündnistreffen

Sie haben eine Projektidee, wissen aber nicht genau, welcher Programmpartner für Sie in Frage kommt? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

 

Kontakt

Annika Winkler & Lea Christin Fischer

Information, Beratung und Qualifizierung in Niedersachsen

Telefon: 0511 600 605-65
E-Mail: kultur-macht-stark(a)lkjnds.de

 


Die Förderer der Servicestelle „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung in Niedersachsen“