KULTUR MACHT STARK IM FOKUS


Digitale Veranstaltungsreihe der Servicestellen "Kultur macht stark" aus Berlin, Bremen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein

An vier Terminen im März, Juni, September und November


Online über das Programm ZOOM

(Bitte lesen Sie hierzu unsere > Datenschutzerklärung)


Die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen an Kultureller Bildung zu fördern, ist seit 2013 der Kern des Bundesförderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“. 2023 geht das Programm in die dritte Förderphase.


Im Übergangsjahr 2022 informieren und beraten vier Servicestellen Sie in vier digitalen Veranstaltungen dazu, wie Projekte erfolgreich teilhabegerecht gestaltet werden können. Auf allen Ebenen der Projektarbeit – von A wie Antragsstellung bis Z wie Zusammenarbeit – werden folgende Schwerpunktthemen beleuchtet:

 

  • Donnerstag, 02. Juni 2022 – 10.00 bis 12.30 Uhr:
    „Kultur macht stark“ IM FOKUS: Rassismuskritische Projektgestaltung
     
  • Dienstag, 27. September 2022 – Uhrzeit steht noch nicht fest:
    „Kultur macht stark“ IM FOKUS: Gendersensible Projektgestaltung
     
  • Donnerstag, 17. November 2022 – Uhrzeit steht noch nicht fest:
    „Kultur macht stark“ IM FOKUS: Inklusive Projektgestaltung


An Beispielen aus der „Kultur macht stark“-Praxis erklären fördernde Programmpartner wie partizipative, rassismuskritische, gendersensible und inklusive Projektgestaltung umgesetzt werden kann. Ergänzt und vertieft werden diese Einblicke durch die Präsentation geförderter Projekte.


Anmeldeschluss: jeweils 2 Tage vor der Veranstaltung

 



Eine Kooperation der Servicestellen Berlin, Bremen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein
 


Kontakt

Sie haben eine Frage? Kontaktieren Sie uns!

Annika Winkler & Lea Christin Fischer

Information, Beratung und Qualifizierung in Niedersachsen

Telefon: 0511 600 605-65
E-Mail: kultur-macht-stark(a)lkjnds.de


Die Förderer der Servicestelle „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung in Niedersachsen“